Auslegungen

Öffentliche Bekanntmachung

Auslegung des Bebauungsplanes der 2. vereinfachten Änderung des Bebauungsplanes der Stadt Bad Düben „Industrie- und Gewerbegebiet PW-Gelände“

Der Stadtrat der Stadt Bad Düben hat in seiner öffentlichen Sitzung am 14.12.2017 den Entwurf der 2. vereinfachte Änderung des Bebauungsplanes der Stadt Bad Düben „Industrie- und Gewerbegebiet PW-Gelände“ einschließlich der Begründung gebilligt und deren öffentliche Auslegung nach § 13 Abs. 2  Nr. 2 in Verbindung mit § 3 Abs. 2 BauGB  beschlossen.

Die 2. Änderung dient der Fortschreibung des seit 1997 rechtswirksamen und im Jahr 2006 erstmals geänderten Bebauungsplans „Industrie- und Gewerbegebiet PW-Gelände“. Durch die 2. Änderung bleibt der Geltungsbereich des Bebauungsplanes im Wesentlichen unverändert.

Folgende Änderungen sind geplant:

  •         flurstückgenaue Anpassung des Geltungsbereiches im Westen und Süden
  •         Änderung der GRZ im mittleren GI/GE-Gebiet, welches von der Pee-Wee-Straße umschlossen wird
  •         Wegfall von Verkehrsflächen besonderer Zweckbestimmung, da diese nicht mehr vorhanden sind
  •         Anpassung der Verkehrsflächen an den Bestand und die durchgeführte Grundstücksteilung

Die 2. Änderung des Bebauungsplanes der Stadt Bad Düben „Industrie- und Gewerbegebiet PW-Gelände“ wird nach § 13 BauGB im vereinfachten Verfahren durchgeführt, da die Grundzüge der Planung nicht berührt sind. Durch die zuvor benannten Änderungen sind nur Änderungen innerhalb des Plangebietes betroffen, welche geringe Auswirkungen haben und nicht nach außen wirken.

Es werden nach § 13 Abs. 1 Nr. 1 BauGB keine Vorhaben vorbereitet, die einer Pflicht zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung nach Anlage 1 zum Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung oder nach Landesrecht unterliegen. Nach § 13 Abs. 1 Nr. 2 BauGB bestehen auch keine Anhaltspunkte für eine Beeinträchtigung der in § 1 Abs. 6 Nr. 7 Buchstabe b BauGB genannten Schutzgüter.

Gemäß dem vereinfachten Verfahren wird von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB und der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 1 BauGB, von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, vom Umweltbericht nach § 2a BauGB, von der Angabe, welche umweltbezogenen Informationen nach § 3 Abs. 2 BauGB verfügbar sind und von der zusammenfassenden Erklärung nach § 10 Abs. 4 BauGB abgesehen.                              

Der Entwurf und die Begründung mit Stand 24.11.2017 liegen in der Zeit vom 04.01. bis 06.02.2018 öffentlich zur kostenlosen Einsichtnahme für jedermann während der Öffnungszeiten:

Montag: geschlossen

Dienstag: 09.00 - 12.00 Uhr und 13.30 – 17.30 Uhr

Mittwoch: geschlossen

Donnerstag: 09.00 – 12.00 Uhr und 13.30 – 15.30 Uhr

Freitag: 09.00 – 12.00 Uhr

in der Stadtverwaltung, Bau- und Bürgeramt, Markt 11, in 04849 Bad Düben aus.

Zusätzlich können die Unterlagen über das Internetportal der Stadt Bad Düben unter www.bad-dueben.de und im Landesportal  https://buergerbeteiligung.sachsen.de/portal/bplan/startseite  oder  www.bauleitplanung.sachsen.de eingesehen werden.

Während dieser Auslegungsfrist können Anregungen zum Planentwurf schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Schriftlich vorgetragene Anregungen sollten die vollständige Anschrift des Verfassers und ggf. die vollständige Anschrift des betroffenen Grundstückes/Gebäudes enthalten. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bleiben bei der Beschlussfassung unberücksichtigt. Die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange sowie Nachbargemeinden werden über die Auslegungsfrist in einem eigenen Schreiben direkt und einzeln benachrichtigt. (§ 4 Abs. 2 BauGB)

Bad Düben, den 15.12.2017

Astrid Münster
Bürgermeisterin