Allgemeine Informationen und Links

Ab 18. November 2020 - Anordnung von Hygieneauflagen | Amtliche Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 17. November 2020 | gültig vom 18. November bis 30. November 2020

Das Sozialministerium hat die Allgemeinverfügung zur Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus geändert. Ab dem 18. November 2020 gelten folgende Änderungen:

• Alle Personen sind verpflichtet, vor dem Eingangsbereich von Groß- und Einzelhandelsgeschäften sowie Läden einschließlich der Parkplätze eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
• Vor den Schulen und Einrichtungen der Kindertagesbetreuung ist der Mindestabstand von 1,5 Metern zu Personen aus anderen Hausständen einzuhalten und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
• Es wird empfohlen, dass die vulnerablen Gruppen auf nicht notwendige Fahrten mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln verzichten.


Neu: Corona-Schutz-Verordnung ab 13. November 2020 | Gültigkeit 13. November bis 30. November 2020


Neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung - die ergänzenden Regelungen treten ab 13.11.2020 in Kraft

Kontaktbeschränkungen / Aufenthaltsbeschränkungen
Jeder wird angehalten, die physisch-sozialen Kontakte zu anderen Menschen außer den Angehörigen des eigenen Hausstandes auf das absolut nötige Minimum zu reduzieren. Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zu anderen Personen von 1,5 Metern einzuhalten und sind weitere Maßnahmen zur Ansteckungsvermeidung zu beachten (Kontaktbeschränkung).
 
Der Aufenthalt in der Öffentlichkeit ist nur mit Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes bis insgesamt maximal zehn Personen gestattet.

Private Ansammlungen, Zusammenkünfte, Veranstaltungen sowie Feiern in eigener Häuslichkeit sind mit Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes bis insgesamt maximal zehn Personen oder mit insgesamt maximal fünf Personen gestattet.

Schließungen von Einrichtungen - geschlossen werden:

  • Gaststätten (ausgenommen der Außer-Haus-Verkauf) und Bars, Diskotheken, Tanzlokale, Clubs
  • Aus- und Fortbildungseinrichtungen, die nicht der schulischen oder beruflichen Bildung dienen
  • Freibäder, Hallenbäder, Kurbäder, Thermen, Saunen, Dampfbäder, Fitnessstudios (soweit damit nicht medizinisch notwendige Behandlungen verbunden sind)
  • Spielhallen und Wettannahmestellen
  • Anlagen des Freizeit- und Amateursportbetriebs, also Turnhallen und Sportplätze können auch nicht mehr genutzt werden; Individual- oder Schulsport sind weiter möglich.
  • Bibliothek (mit Ausnahme der Medienausleihe) und Jugendhaus Poly sind geschlossen
  • Theater, Opernhäuser, Kinos, Konzertsäle, Musiktheater, Musikschulen und Museen, Zoos, Botanische Gärten, Freizeit- und Vergnügungsparks
  • Jahrmärkte und Weihnachtsmärkte sind verboten
  • Museen, Musikschulen, Zirkusse
  • Busreisen sind nicht mehr möglich.

Keine touristischen Übernachtungen
Touristische Übernachtungsangebote in Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen gibt es vorerst auch nicht mehr. Private Reisen und Besuche von Verwandten sollen außer aus triftigen Gründen nach Möglichkeit unterbleiben.

Geöffnet bleiben:

  • Geschäfte und Friseure, wobei pro Kunde zehn Quadratmeter Einkaufsfläche zur Verfügung stehen müssen. Einrichtungen, die geöffnet bleiben, brauchen auf jeden Fall ein Hygienekonzept.

Mund-Nasenschutzmasken-Pflicht besteht u.a.:

  • in Schulen (siehe Elterninformation)
  • in Geschäften, beim Friseur
  • auf Wochenmärkten und an Außenverkaufsständen
  • in Banken, Sparkassen und Versicherungen
  • in Bus und Bahn, auf Bahnhöfen, in Taxis
  • in Gesundheits- und öffentlichen Einrichtungen, in Pflegeheimen und Krankenhäusern

Allgemeinverfügung Vollzug des InfektionsschutzgesetzesMaßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie -Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-VirusBekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 30. Oktober 2020


NEU:  Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Bekämpfung des Coronavirus (Sächsische Corona-Quarantäne-Verordnung – SächsCoronaQuarVO) Vom 30. Oktober 2020


Muster Kontaktdaten (Postkartenform)


Sächsische Corona-Schutz-Verordnung (Gültigkeit  24.10.2020 bis 25.01.2021 (§4a gültig bis 06.01.2021) 

 

Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus
(Allgemeinverfügung vom 21. Oktober 2020) Gültigkeit 24.10.2020 bis 25.1.2021


Amtliche Bekanntmachungen des Freistaat Sachsen


Rathaus wieder geschlossen – Terminvereinbarungen notwendig

Wir bitten Sie, sich im Rahmen unserer üblichen Sprechzeiten vorab telefonisch zu melden und einen Termin zu vereinbaren. Die Vorsprache ohne eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht möglich. Das Einwohnermeldeamt, Gewerbeamt, Standesamt und Soziales sind über den Hof | Hintereingänge zu erreichen.

In Bereichen, in denen Publikumsverkehr stattfindet, werden weitgehende Hygienemaßnahmen eingehalten: unter anderem verzichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Kundenkontakt auf das Händeschütteln und treffen Vorkehrungen, um den Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen herzustellen. Im Rathaus besteht für Gäste Maskenpflicht. Antragstellerinnen und Antragsteller werden gebeten, alleine vorzusprechen und von begleitenden Personen abzusehen.

Für Terminvereinbarungen sind wir erreichbar unter folgenden Telefonnummern:

Zentrale:                                 034243-7220              Fax: 034243-72270

Hier finden Sie alle Ämter.