Allgemeine Informationen und Links

Neu: Verordnung zum Schutz vor dem Coronavirus (Sächsische Corona-Schutz-Verordnung) - gültig vom  15. Februar 2021 bis 7. März 2021

  • Alle Kontaktbeschränkungen bleiben bestehen wie bisher.
  • Die 15-km-Regel und Ausgangssperren können in Landkreisen und Großstädten unter bestimmten Bedingungen gelockert werden. Und zwar, wenn im Freistaat sowie im Landkreis bzw. in der Großstadt an fünf aufeinanderfolgenden Tagen der Sieben-Tages-Inzidenzwert auf 100.000 Einwohner unter 100 liegt. Dann können sich die Einwohner zum Einkaufen und für individuellen Sport/zur Bewegung auch außerhalb des 15-Kilometer-Radius bewegen.
  • Ab Montag gilt eine medizinische Maskenpflicht in Kraftfahrzeugen, wenn Personen außerhalb des eigenen Hausstandes mitfahren. Beispiele: Dienstfahrten, Fahrgemeinschaften und arbeitsbedingte Gruppenfahrten. Die Maskenpflicht gilt dann auch für den Autofahrer oder die Autofahrerin.
  • Medizinische Maskenpflicht gilt ab Montag auch für Beschäftigte im Handwerk und Dienstleistungssektor, wenn sie vor oder in den Räumen des Auftraggebers dort nicht allein sind.

Kindergärten, Grundschulen, Primarbereich Förderschulen

  • Grundschulen, der Primarbereich der Förderschulen und Kitas öffnen ab dem 15. Februar im eingeschränkten Regelbetrieb.
  • Es gibt keine Schulbesuchspflicht, das heißt, Eltern können entscheiden, ob ihr Kind in der Schule oder zu Hause lernt.
  • Die Corona-Schutzverordnung sieht aber vor, dass die Einrichtungen auch wieder schließen müssen, wenn der Wochen-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb eines Landkreises oder einer Großstadt an fünf Tagen andauernd überschritten wird. Sinkt der Wert unter 100, darf wieder geöffnet werden. Diese Regel soll frühestens ab dem 8. März greifen.

Wirtschaft und Einzelhandel

Die Händler sollen die Warenabholung in bestimmten Zeitfenstern ermöglichen. So sollen lange Schlangen vor Baumärkten und großen Läden vermieden werden.


Landrat hebt Ausgangssperre und 15-Kilometer-Beschränkung auf. Die Allgemeinverfügung für Nordsachsen tritt am Dienstag (16.02.21) um 0 Uhr in Kraft.


 Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) | Gültigkeit vom 15.02.2021 bis 07.03.2021

Sächsische-Corona-Quarantäne-Verordnung| gültig vom 6.2.2021 bis 7.3.2021


Amtliche Bekanntmachungen des Freistaat Sachsen


Rathaus weiterhin geschlossen – Terminvereinbarungen notwendig

Wir bitten Sie, sich im Rahmen unserer üblichen Sprechzeiten vorab telefonisch zu melden und einen Termin zu vereinbaren. Die Vorsprache ohne eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht möglich. Das Einwohnermeldeamt, Gewerbeamt, Standesamt und Soziales sind über den Hof | Hintereingänge zu erreichen.

In Bereichen, in denen Publikumsverkehr stattfindet, werden weitgehende Hygienemaßnahmen eingehalten: unter anderem verzichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Kundenkontakt auf das Händeschütteln und treffen Vorkehrungen, um den Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen herzustellen. Im Rathaus besteht für Gäste Maskenpflicht. Antragstellerinnen und Antragsteller werden gebeten, alleine vorzusprechen und von begleitenden Personen abzusehen.

Für Terminvereinbarungen sind wir erreichbar unter folgenden Telefonnummern:

Zentrale:                                 034243-7220              Fax: 034243-72270

Hier finden Sie alle Ämter.