Information niedergelassene Ärzte

Was ist bei einem Corona-Verdacht zu tun bzw. bei Erkältungssymptomen?

Personen, die persönlichen Kontakt zu einer Person hatten, bei der Corona nachgewiesen wurde, sollten sich unverzüglich und unabhängig von Symptomen mit dem zuständigen Gesundheitsamt in Verbindung setzen, kontaktieren Sie Ihren Hausarzt oder rufen Sie die 116117 an - und bleiben Sie zu Hause. Ein Praxisbesuch ohne vorheriges Telefonat ist zu unterlassen.

Auch bei Erkältungssymptomen und bereits nachgewiesenen grippalen Infekten/Influenza ist zwingend vor Praxisbesuch der Hausarzt telefonisch zu kontaktieren.


Einreisende ausRisikogebietensind seit dem 8. August zu einem Corona-Test verpflichtet. Für Einreisende, die sich in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben, gilt ab dem 15. September 2020, dass sie innerhalb von zehn Tagen nach Einreise einen Anspruch auf kostenlose Testung haben (laut Rechtsverordnung des Bundes zum Anspruch auf bestimmte Testungen in der am 15. September 2020 in Kraft getretenen Fassung). Die Bestimmungen der Sächsischen Corona-Quarantäne-Verordnung bleiben unberührt von den Anordnungen des Bundesministeriums für Gesundheit bestehen. Ausnahmeregelungen sind in der Quarantäne-Verordnung festgelegt.

Unter den Rufnummern 03421-758 5555 und 03421-758 5556 sind Mitarbeiter des Amtes montags bis donnerstags 8 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr sowie freitags 8 bis 13 Uhr erreichbar.