Herzlichen Glückwunsch Christoph Hein

Die Stadt Bad Düben gratuliert ihrem Ehrenbürger „Christoph Hein“ zum 75. Geburtstag

Ein Schriftsteller, der seine Kindheit vom 2. bis zum 14. Lebensjahr in einer sächsischen Kleinstadt 30 Kilometern nordöstlich von Leipzig gelegen, verbracht hat, beschreibt diese in vier seiner Romane als „Guldenberg“. Er bezeichnet diese Stadt als „verschlafenes mitteldeutsches Städtchen“ oder er spricht von einer „immer gekränkten schönen kleinen Stadt“ oder von einer „erbärmlichen Stadt mit einer dumpfen argwöhnischen Atmosphäre“. 
Ob das Guldenberg des Schriftstellers Christoph Hein in seiner Beschreibung eins zu eins tatsächlich das Düben der Nachkriegszeit– später (ab 1948) das Bad Düben - ist, weiß der Schriftsteller nur selbst. Die Lebenserfahrung sagt uns jedoch, dass die Kindheit und die Erfahrungen in dieser prägend sind – sich aus der Seele und dem Gedächtnis eines Menschen nur schwerlich verdrängen lassen und immer – ob bewusst oder unbewusst – präsent sind.
Und heute am 8. April 2019 gratuliert die Stadt Bad Düben Christoph Hein zu seinem 75. Geburtstag. Nicht nur weil Christoph Hein – der Chronist der Zeitgeschichte – seit 2011 Ehrenbürger Bad Dübens ist, sondern weil, wie es der damalige evangelische Pfarrer Uhle Wettler in seiner Laudatio ausdrückte:
 „Manche Sätze in Ihren Büchern wehtun. Sie tun weh, weil die Wahrheit oft Schmerz bedeutet. Weil Enttäuschungen heilsam sind. Lieber Christoph Hein, Sie sind ein Enttäuscher im positiven Sinne. Wer nie enttäuscht wird, wird sein ganzes Leben getäuscht. Und wer will das schon? Sie schreiben Wahrheit in Klarheit. Das Leben ist zu kurz, um es mit der Lüge, der Dummheit, dem faulen Kompromiss und der ständigen Selbstaufgabe um der Ängste und Anpassungen willen – zu verbringen.“
Wir danken Christoph Hein, weil er der Stadt und vielen ihrer Bürger verdeutlicht hat, dass eine historisch anmutende liebliche Fassade gerade nicht das wesentliche einer Stadtgemeinschaft ist. Oft täuschen saubere Straßengräben oder schön angeputzte Häuser sowie ein historischer Stadtkern darüber hinweg, worum es für „Alles, was du brauchst“ wirklich geht. Es geht um Jeden, egal mit welcher Geschichte oder Herkunft, Begabung oder Handicap und unser Miteinander. 
Christoph Hein und sein Guldenberg haben die Stadt Bad Düben zu keinem besseren Ort und seine Menschen zu keinen besseren Bürgern gemacht! Christoph Hein inspiriert uns aber, über uns und unser Leben – nicht nur, aber vor allem in dieser Kleinstadt - nachzudenken, Selbstverständliches zu hinterfragen und verschiedene Perspektiven einzunehmen.
Die Kinder und Jugendlichen der Stadt werden in einem Festakt am 26. April 2019 um 19.00 Uhr im großen Festsaal des Heide Spa Bad Düben ihre Sicht auf den Schriftsteller, Ehrenbürger und Menschen Christoph Hein der Geburtstagsgesellschaft vorstellen. 
Christoph Hein und Hans-Eckardt Wenzel werden im Anschluss ihr Programm „Mein Leben, leicht überarbeitet“ Christoph Hein liest – Wenzel singt und spielt – dem Publikum nahe bringen. Eintrittskarten zu 9,00 EUR können ab sofort in der Touristinformation Bad Düben, LVZ Ticketgalerie Eilenburg/Delitzsch/Leipzig, im Rathaus und im Heide Spa gekauft werden.

Astrid Münster 
Bürgermeisterin 
Stadt Bad Düben
 

Zurück zur Übersicht