Die Namen der neuen Einsatzschiffe der Bundespolizei stehen fest!

Das Bundespolizeipräsidium Potsdam teilte in einer Pressemitteilung vom 5.12.2017 mit:

"Knapp ein Jahr nach der Auftragserteilung an die Fr. Fassmer Werft in Berne für den Bau von drei neuen Bundespolizei-Einsatzschiffen stehen nun auch die Taufnamen für die Schiffe fest. Die 86 Meter langen Schiffsneubauten werden nach der Entscheidung des Bundesministeriums des Innen nach den Städten Potsdam, Bamberg und Bad Düben benannt. Die Taufe der Einsatzschiffe soll nach deren Indienststellung im Frühjahr 2019 erfolgen. "Die Namensgebung der Schiffe steht für eine neu aufgestellte und gestärkte Bundespolizei. Die Auswahl der mit den gewählten Städten verbundenen Bundespolizei-Standorte versinnbildlicht das, denn sie stehen jeweils für gewachsene Strukturen, für Dynamik und für Zusammenhalt", sagte Dr. Dieter Romann, Präsident des Bundespolizeipräsidiums. ...

Die Fortführung des Namens "Bad Düben" für ein Einsatzschiff der Bundespolizei steht für einen traditionellen Standort einer Abteilung der Bundesbereitschaftspolizei und soll vor allen Dingen die Leistungen der Bundesbereitschaftspolizei würdigen, die erheblich gewachsene Verantwortung für die Sicherheit Deutschlands übernommen hat. Der Name Bad Düben wurde bereits von 1996 bis Juni 2017 von einem Einsatzschiff der Bundespolizei geführt, das mittlerweile ausgemustert wurde.

"Ein schöneres Adventsgeschenk hätte es für die Kurstadt Bad Düben und für unsere Bundespolizeiabteilung nicht geben können. Als Namen gebende Stadt für eines der neuen Einsatzschiffe der Bundespolizei werden wird wie auch in den letzten 20 Jahren für einen engen und regen Austausch stehen, diesen fortsetzen und ausbauen. Wir sind der Meinung, dass die Partnerschaft mit unserer Bundespolizeiabteilung und der Bundespolizei zur See in den Bereichen der Prävention, des Sports und der Behördenkooperation ein herausragendes Beispiel für die Zusammenarbeit von Polizei und Bürgergesellschaft in Sachsen und in der gesamten Bundesrepublik ist. Wir sind stolz, dass das Engagement so vieler Bürgerinnen und und Bürger der Region vor allem aber unserer Bundespolizistinnen und Bundespolizisten, mit dieser beabsichtigten Namensgebung gewürdigt wird. Mit dem Namen "Bad Düben" wird auch unser Wappen mit dem Engel ein immer währender und schützender Begleiter für die Besatzungen des Einsatzschiffes sein", sagte Astrid Münster, Bürgermeisterin der Stadt Bad Düben. ...

Zurück zur Übersicht